Zusammenarbeit mit den Fachdiensten


Frühförderung

Um Kindern mit speziellem Förderbedarf besser helfen zu können, haben wir Kontakt zu verschiedenen Anlaufstellen:

SPZ - Sozialpädiatrisches Zentrum / Neuötting

Diagnostik und Hilfen bei Verhaltens– und Entwicklungsauffälligkeiten

Frühförderstellen Waldkraiburg - Mühldorf - Dorfen - Haag

Diagnostik und Förderung bei Entwicklungsverzögerungen, Sprachauffälligkeiten, motorischen Defiziten für Kinder von Geburt bis zum Schuleintritt

Ergotherapeuten

bei motorischen Auffälligkeiten (Fein- und Grobmotorik), Unruhe und schlechter Konzentrationsfähigkeit

Logopäden

bei Sprachauffälligkeiten und Sprachstörungen

Förderzentrum Waldkraiburg

SVE – Schulvorbereitende Einrichtung

In kleinen Gruppen (max. 10 Kinder) spielen und lernen Kinder mit Entwicklungsverzögerungen unter Anleitung einer Heilpädagogin.

DFK – Diagnose -und Förderklasse

Für Kinder mit Defiziten, bei denen zu erwarten ist, dass sie am Unterricht nicht mit genügendem Erfolg teilnehmen können, empfehlen wir die DFK. In kleinen Klassen (max. 12 Kinder) lernen Kinder den Lehrstoff von zwei Jahren auf drei Jahre verteilt und kommen dann in die Regelschule zurück.

Erziehungsberatung / KOKI

Die Erziehungsberatungsstelle des Jugendamtes und der Caritas, sowie die Anlaufstelle KOKI bieten Eltern und Erziehern Beratungsgespräche an. Die Beratungsgespräche werden absolut vertraulich behandelt und sind auch anonym möglich.

Jugendamt

Das Jugendamt Mühldorf ist die staatliche Aufsichtsbehörde für die Kindertagesstätten im Landkreis. Es überwacht und kontrolliert die Einhaltung der Fördervoraussetzungen in jeder Einrichtung und ist Anlaufstelle und Fachberatung für alle anfallenden Fragen zu Organisation, Konzeption, Gesetzesänderungen.

Gesundheitsamt

Jedes Jahr wird für die Schulanfänger ein Hör-, Seh- und Sprachtest von Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes durchgeführt. Dabei erhalten die Kinder eine Bescheinigung für die Schuleinschreibung.

Ansteckende Krankheiten müssen nach § 34 IfSG dem Gesundheitsamt gemeldet werden.

Das Gesundheitsamt stellt Aufklärungsinformationen zu gesundheitsrelevanten Themen zur Verfügung (Impfschutz, Seh- und Hörtests, Programme für Mütter und Babys).

Andere Kindertagesstätten

Da Schwindegg und Obertaufkirchen zu einem Pfarrverband gehören, haben die beiden Kindertagesstätten denselben Trägervertreter, deshalb finden nach Bedarf Informationstreffen zwischen den beiden Einrichtungen und auch Fortbildungen statt.

Regelmäßige Leiterinnenkonferenzen ermöglichen den Kontakt und Erfahrungsaustausch zu Mitarbeiterinnen aus anderen Einrichtungen in den Nachbarorten.